Solidarität mit Deniz!

Nach der vom Bündnis Ladenschluss organisierten Demonstration “Schöner Leben ohne Nazis” am 21. April in Ludwigshafen wurde völlig unerwartet ein Teilnehmer festgenommen. Der Antifaschist Deniz wurde nach Auflösung der Veranstaltung von der Polizei verhaftet und mit einem ebenso schwerwiegenden wie absurden Vorwurf in Untersuchungshaft gesteckt: versuchte Tötung an zwei Polizeibeamten.

Die Polizei will ihn wiedererkannt haben und wirft ihm vor, während einer antifaschistischen Demonstration in Nürnberg im März mit einer Fahnenstange in Richtung zweier Polizisten geschlagen zu haben.  Die behelmten und gepanzerten Polizisten wurden jedoch nicht getroffen und trugen auch keine Verletzungen davon. Die Nürnberger Demo richtete sich gegen die rassistischen Morde der sogenannten “Zwickauer Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund” und die offensichtlichen Verstrickungen von Polizei und Geheimdiensten in die Affäre.

Deniz wurde am Samstagabend nach Bayern gebracht und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Offenbar soll an ihm ein Exempel statuiert werden. Wir wünschen Deniz viel Kraft, den Knast durchzustehen und protestieren gegen die Kriminalisierung des antifaschistischen Widerstandes.

Am Freitag, 27. April findet in Nürnberg eine Solidaritätskundgebung statt.

Schafft Rote Hilfe! Werdet Mitglied!
Artikel bei redside (Nürnberg)

Seite drucken Seite drucken