Allgemein Archive

0

Zugtreffpunkt zur M31-Demo in Frankfurt am 31.03

Auch aus Mannheim wird zu den internationalen antikapitalistischen Protesten am 31.März mobilisiert. Es wird eine gemeinsame Anresie zur Demo in Frankfurt geben.

Achtet auf Ankündigungen auf  march31.net/de/

Treffpunkt: Mannheim Hauptbahnhof

Uhrzeit: 12:15

0

Sinsheim: Nazi-Kundgebung am 10.3. verhindern!

Für den 10. März 2012 (15 Uhr) ruft die Neonazi-Gruppierung „Freie Nationalisten Kraichgau“ zu einer so genannten Mahnwache in Sinsheim auf.
Zu der Kundgebung, die der NPD-Funktionär Sebastian Fluder aus Ilvesheim angemeldet hat, wird mit dem NPD-Bundesvorsitzenden Holger Apfel auch rechte Polit-„Prominenz“ anreisen.
Neben dem Kreisvorsitzenden der Nazi-Partei NPD Jan Jaeschke aus Weinheim soll auch Daniel Knebel, stellvertretender NPD-Vorsitzender aus Hessen, sprechen. Des Weiteren ist mit dem baden-württembergischen NPD-Funktionär Alexander Neidlein ein Kroatien-Söldner und verurteilter Posträuber angekündigt.

Read the rest of this entry »

0

What the fuck? Der Papst kommt…

22./23. September – Berlin/Freiburg. Der Papst kommt … what the fuck! Anstatt den religiösen Fanatismus dorthin zu befördern, wo er hingehört – nämlich auf den Müllhaufen der Geschichte – mobilisieren die Massen zum Oberhaupt der katholischen Kirche. Joseph Ratzinger aka Papst Benedikt XVI besucht Berlin und Freiburg.

Aus dem Berliner Aufruf: „Am 22. September 2011 wird der ehemalige Hitlerjunge, NS-Flakhelfer und jetziger Papst, Joseph Ratzinger, Berlin besuchen. Unter seinem Titel Benedikt XVI. ist er als einer der rückschrittlichsten Päpste der jüngsten Geschichte bekannt. Bereits während der Amtszeit seines Vorgängers Johannes Paul II. war Ratzinger die treibende Kraft hinter einer langen Reihe von Äußerungen, in denen Schwule und Homosexualität als „das Böse“ bezeichnet wurden. Seine ultrakonservative Auslegung der katholischen Heilslehre führte unter anderem zur Verdammung von Kondomen, die laut Ratzinger unablässig zur Verbreitung von HIV wären, missachtete die Rechte von Frauen und bekräftigte staatlich betriebene Diskriminierung von Schwulen, Lesben und Transgendern. In der Bundesrepublik trieb Ratzinger den Ausstieg aus dem staatlichen System der Schwangerschaftskonfliktberatung voran, da er in ihr eine Form der Mitwirkung an Abtreibungen sah und dies der Haltung Johannes Paul II. widersprach, jegliches menschliche Leben von der Zeugung bis zum natürlichen Tode zu schützen. […weiterlesen]“
Auch wir rufen auf zum Protest gegen den Papstbesuch, für eine Gesellschaft ohne religiöse Zwänge, Antisemitismus, Sexismus und Kapitalismus. Für eine freie Gesellschaft freier Individuen!

Demo Berlin: 22.9 – 16 Uhr – Brandenburger Tor
Demo Freiburg:
23.9. – 18:30 Uhr – Siegesdenkmal

Mehr
Berliner Seite „Not welcome“
Berliner Seite „What the fuck“
Freiburger Blog

0

¡No Pasaron! Rückblick Dresden 2011

¡No pasaron! – Sie kamen nicht durch. Die Mobilisierung gegen Europas größten Naziaufmarsch wurde zum Erfolg. 20.000 Antifaschist_innen blockierten am 19. Februar Dresdens Straßen und verhinderten damit den Marsch der Nazis. Wir standen gemeinsam und solidarisch und konnten durch verschiedene Aktionsformen eine Situation schaffen, in der es der Polizei unmöglich war, den „Trauermarsch“ der Rechten durchzusetzen. Doch die Blockierer_innen zahlten einen hohen Preis: hunderte Verletzte durch Polizeigewalt, Verletzte und Sachschaden durch Nazigewalt, Repression gegen Demonstrant_innen und eine Razzia gegen das Bündnis „Dresden Nazifrei“. Aber wir haben uns gewehrt! Gegen alle Widerstände konnten wir unsere Blockaden zum Erfolg werden lassen und die Nazis stoppen.
Daran gilt es auch im nächsten Jahr wieder anzuknüpfen und deshalb wollen wir unsere Erfahrungen reflektieren, aus Fehlern lernen, um 2012 einen Schritt weiter zu kommen, bis der Naziaufmarsch Geschichte ist. Read the rest of this entry »

0

PC- und Internet-Sicherheit

Ein Service des AK Antifa Mannheim für einen möglichst sicheren Umgang mit PC und Internet bei euren politischen Aktivitäten. Ergänzungen und Feedback erwünscht!

2. aktualisierte Auflage, Stand September 2009


Inhaltsverzeichnis
Grundsätzliches
Anonym Surfen
Der Klassiker: Das Internetcafé
E-Mail Verschlüsselung
Anonyme E-Mails schreiben
Daten löschen
Daten verschlüsseln
Antiviren Software
Firewall
Portable Apps
Social Networks Read the rest of this entry »

0

70 Menschen demonstrieren in Mannheim gegen Krieg und Kapitalismus Die NATO-Sicherheitskonferenz in München war der Anlass

Am Samstag, den 9.2.2008 demonstrierten etwa 70 Kriegs- und Kapitalismus-GegnerInnen durch die Mannheimer Innenstadt. Motto der spontanen Demo war „Gegen Repression! Gegen kapitalistischen Krieg und kapitalistischen Frieden!“. Anlass war die NATO-Sicherheitskonferenz, die dieses Wochenende in München stattfindet. Jedes Jahr gehen dort Tausende auf die Straßen und sind scharfer staatlicher Repression ausgesetzt. Verbote, Verhaftungen und teils schwere Verletzungen auf Seiten der Demonstrierenden waren in den vergangenen Jahren die Folge brutaler Polizeieinsätze. Read the rest of this entry »

0

Gegen jeden Geschichtsrevisionismus in Pforzheim und anderswo!

Gemeinsam kämpfen gegen Nazis und Repression!

Kundgebung und Demonstration am 23.02.08 in Pforzheim

Aufruf des Antifaschistischen Aktionsbündnis Baden-Württemberg (AABW)

Am 23.02.2008 wird der faschistische „Freundeskreis ein Herz für Deutschland“ (FHD) wieder mal versuchen seine jährlichen Aktivitäten zum Gedenken an die Opfer alliierter Luftangriffe auf den Rüstungsstandort Pforzheim durchzuführen. Seit 2002 mobilisieren antifaschistische Gruppen gegen die Naziaktivitäten in Pforzheim. Stadtverwaltung und Polizei hingegen haben sich in den letzten Jahren bereitwillig zum Helfershelfer der Nazis gemacht und AntifaschistInnen mit Repressalien überzogen. Ab diesem Jahr soll das anders werden. Wir wollen uns daran machen, dem faschistischen Treiben ein Ende zu bereiten, dem rechten Mainstream in Pforzheim entgegen zu wirken und linke Strukturen vor Ort zu stärken. Read the rest of this entry »

0

KEIN FRIEDEN MIT DEUTSCHLAND!

17Eröffnungsrede auf der Demo am 3.  Oktober 2007

Der Titel drückt aus, worum es uns geht: Wir wollen das gesellschaftliche Klima verändern und nicht nur an einzelnen Missständen herumdoktorn! Wir wollen gerade heute, am so genannten „Tag der deutschen Einheit“, laut und deutlich sagen: Wir haben nicht vergessen, für welche Ereignisse und Entwicklungen dieser Tag steht, nämlich für das offene Ausleben von Nationalismus, Rassismus und Kapitalismus. Read the rest of this entry »

0

Kein Frieden mit Deutschland! Demonstration gegen Nation, Rassismus und Kapitalismus am 03.10.2007

Anfang der 1990er Jahre schwelgte die deutsche Nation im Jubel über die so genannte „Wende“. Der 3. Oktober steht dabei als Symbol für die Wiedererlangung nationaler Souveränität nach dem Wegfall letzter alliierter Restriktionen. Zugleich weist er als institutionalisiertes Feiertag
sritual auf das sich seit der so genannten „Wiedervereinigung“ abzeichnende gesellschaftliche Projekt hin: Die gemeinsame nationale Formierung einer kapitalistisch zu organisierenden Gesellschaft, die ohne Rassismus als Merkmal der Identitätsstiftung nicht auskommen konnte und kann. Dabei brach sich eine bislang unter der Oberfläche schwelende und nur mühsam zurückgehaltene nationalistische Grundstimmung bahn, die von den gesellschaftlichen Eliten gleichermaßen gefördert und instrumentalisiert wurde – im Einklang mit und selten gegen die Interessen der deutschen Mehrheitsbevölkerung, deren Individuen bereitwillig im völkischen Kollektiv aufgingen. In Mannheim zeigte sich diese Entwicklung im Jahr 1992 an den pogromartigen Ausschreitungen im Stadtteil Schönau. Read the rest of this entry »

0

Antifaschistische Demo in Ludwigshafen

600 auf Antifademo in Ludwigshafen

Alle reden vom Wetter, wir NICHT!!!! Nazis in die Defensive gedrängt.
An der Demonstration gegen Nazistrukturen in Ludwigshafen im Rahmen einer antifaschistischen Kampagne, beteiligten sich bis zu 600 AntifaschistInnen.

Read the rest of this entry »